Um die Pandemie zu bekämpfen ist häufiges Testen der Bevölkerung ein wichtiges Instrument. In der Stadt Wien gibt es ein breites und kostenloses Testangebot von Teststraßen hin zu Apotheken. Das WIENER BEZIRKSBLATT hat für Sie die Testangebote in Wien zusammengefasst.

Testen ohne Symptome

Testen in den eigenen vier Wänden

Wer sich in den eigenen vier Wänden testen möchte, hat dazu zwei möglichkeiten.

Antigen-Heimtests

Aus den Apotheken können pro Monat und Person 5 der sogenannten „Nasenbohrertests“ bezogen werden. Dabei handelt es sich um Antigen-Tests. Diese gelten bisher allerdings nicht als Eintrittstests.

PCR-Gurgeltest

Wer sich dagegen häufiger, schmerzfrei und mit amtlichen Bund daheim testen möchte, kann die Gurgeltests der Stadt Wien bei jedem BIPA beziehen. Jede Person kann man sich viermal in der Woche selbsttesten und die Ergebnisse gelten als Eintrittstest. Weiters gelten PCR-Tests als die exaktere Testvariante, da selbst eine geringe Viruskonzentration festgestellt werden kann.

Schnelltest in Teststraßen

Wer lieber von medizinisch geschulten Personal getestet werden möchte und eine Bescheinigung möchte, kann sich in Teststraßen oder Apotheken testen lassen.

Teststraßen

In den Teststraßen werden kostenlose Schnelltests durchgeführt. Diese Teststraßen dürfen nur genutzt werden, wenn keine Symptome vorhanden sind. Getestet wird mittels Antigen-Test (Nasenbohrertest). Das Testangebot gilt auch als Eintrittstest und eine Reservierung ist notwendig.

Apotheken

Auch Apotheken bieten kostenlose Antigen-Schnelltests (Nasenbohrer) an. Auch hier richtet sich das Angebot nur an Personen ohne Symptome. Eine Terminvereinbarung mit der jeweiligen Apotheke sowie die Mitnahme der E-Card sind Voraussetzung.

TESTS MIT SYMPTOMEN

Bei Anzeichen für eine Corona-Erkrankung (u.a. Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns), können folgende Testangebote genutzt werden.

Teststraßen mit Drive-In

Wenn Sie fahrtüchtig sind, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrem eigenen Pkw zu den Teststraßen mit Drive-In. Hier wird ein Gurgeltest (PCR-Test) durchgeführt. Nutzen Sie diese Möglichkeit nur, wenn Sie sich zum Autofahren gesund genug fühlen. Oder wenn Sie ein Haushaltmitglied, mit dem ohnehin enger Kontakt besteht, fahren kann.

Bitte beachten Sie: Der Walk-In ist nur für Personen ohne Symptome gedacht.

Checkboxen (Antigen-Schnelltest)

Bei Symptomen kann eine Checkbox genutzt werden. Bitte gehen Sie mit Symptomen nicht zu Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt. Vor der ärztlichen Behandlung werden Sie kostenlos auf eine mögliche COVID-19-Erkrankung getestet.

In der Checkbox werden Antigen-Tests per Nasen-Rachen-Abstrich gemacht. Die dortige Ärztin bzw. der dortige Arzt entscheidet, ob auch bei negativem Antigen-Test ein PCR-Test veranlasst wird.

Testung zu Hause – Veloce (Mobiles Home Sampling)

Sie können sich bei Symptomen zu Hause per Gurgeltest testen lassen. Nutzen Sie dazu den Online-Symptomchecker oder rufen Sie beim Gesundheitstelefon 1450 an. Anschließend werden Fahrradboten von Veloce beauftragt. Sie erhalten per SMS die voraussichtliche Eintreffzeit sowie eine zeitnahe Erinnerung, ab wann Sie für ein korrektes Testergebnis nichts mehr essen sollen.