Tipp #52: Im Ausland über W-Lan telefonieren

Das Handy ist immer mit dabei. Auch im Urlaub, oder wenn man sich geschäftlich im Ausland befindet. In den EU-Staaten stellt das meist kein Problem dar, doch wenn man in andere Länder fährt kann das richtig teuer werden. Dennoch gibt es einige Tipps wie man auch im Ausland sein Handy günstig benutzen kann.

Wenn man sich vor dem Urlaub informiert in welchen Ländern man vor Roaming Gebühren befreit ist, kann das schon eine Menge Geld sparen. Denn die EU hat bereits seitRoaming-Gebühren für Gespräche, SMS und mobile Daten abgeschafft. Das bedeutet, dass man innerhalb der EU ohne zusätzliche Kosten telefonieren, simsen und im Internet surfen kann.

Allerdings gibt es auch Länder, in denen man sich vorher informieren sollte. Dazu gehören zum Beispiel die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Aber auch Zwergstaaten wie etwa Monaco Hier kann es zwar sein, dass das eigene Netz weiterhin funktioniert, allerdings zu sehr hohen Kosten.

Wenn man sich unsicher ist, kann man vor dem Urlaub bei seinem Mobilfunkanbieter nachfragen oder im Internet recherchieren. So spart man sich teure Überraschungen hinterher.

Doch auch wenn man schon im Ausland ist, gibt es noch Möglichkeiten Geld zu sparen. Eine davon ist das so genannte W-LAN Telefonieren. Viele Hotels und Cafés bieten kostenloses W-LAN an. Wenn man sich also mit seinem Handy in einem dieser Bereiche aufhält, kann man ganz normal telefonieren, simsen und surfen- allerdings ohne Roaming Gebühren zu bezahlen.

W-LAN Telefonie ist nicht nur günstiger als herkömmliches Telefonieren, sondern oft auch deutlich besser in der Qualität.

Besonders gut funktioniert das mit so genannten Messenger Apps.