Wien: Das sind Wiens skurrilste Museen

(C) pixabay

Skurrile und kuriose Museen in Wien. Wir alle kennen sie – egal ob Albertina, Kunsthistorisches Museum oder MAK. Wiens Museenlandschaft ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Doch welche skurrile und kuriosen Museen hat die Stadt zu bieten?

Wieden: Rauchfangkehrermuseum

(C) Rauchfangkehrermuseum

Auf der noblen Wieden lädt das Rauchfangkehrermuseum seit 1985 ein, mehr über diesen alten Berufsstand zu erfahren. Auf rund 200 m²Ausstellungsfläche finden sich viele spannende Exponate. Die über 600 Jahre alte Geschichte der Rauchfangkehrerzunft, deren Hintergrund als Glücksbringer und die Bedeutung als Neujahrsboteo werden hier eindrücklich beschrieben.

Adresse: Klagbaumgasse 4, 1040 Wien
Öffnungszeiten: Sonntags, 10.00 bis 12.00 Uhr

Leopoldstadt: Circus- und Clownmuseum

(C) Circus- und Clownmuseum

Dieses Museum ist nichts für Coulrophobiker (so der wissenschaftliche Name für die krankhafte Angst vor Clowns)! Denn das Circus- und Clownmuseum in der Leopoldstadt verschreibt sich ganz und gar den komischen Künsten. 1968 gegründet, illustriert das Museum mit zahlreichen Fotos, Requisiten und original Kostümen die großen und kleinen Geschichten der Spaßmacher vergangener Zeiten.

Adresse: Ilgplatz 7/1, 1020 Wien
Öffnungszeiten: Sonntags, 10.00 bis 13.00 Uhr, sowie jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat
19.00 bis 21.00 Uhr

Penzing: Wiener Ziegel- und Baukeramikmuseum

Das seit 1986 eigenständige Museum widmet sich ganz und gar dem Ziegelstein. Der Ziegelstein gehört zu den ältesten verwendeten Baustoffen. Der Ziegel und dessen industrielle Herstellung sind eng mit der Geschichte der Stadt verbunden. So ist es nicht verwunderlich, dass mit dem roten Stein ein eigenes Museum gestiftet ist. Übrigens finden sich über 13.000 verschiedene Ziegel in der Sammlung.

Adresse: Penzinger Straße 59, 1140 Wien
Öffnungszeiten: jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 10.00 – 12.00 Uhr

Innere Stadt: Globusmuseum

(C) Österreichische Nationalbibliothek/Pichler

Weltweit einzigartig ist ein Museum allein für Globen. Die Sammlung in der Nationalbibliothek hat über 250 Exponate im Ausstellungsraum zu bieten. Darunter befinden sich nicht nur Erdgloben, sondern auch Himmels-, Mond- und Planetengloben.

Adresse: Herrengasse 9, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – So, 10:00 – 18:00, Do 10:00 – 21:00