Wiens berühmtester „Sandler“: Baron Koarl im Musical

Er war ein Favoritner ­Original von den 20ern bis in die 40er Jahre des vorigen Jahrhunderts: Karl Baron, der Sandlerphilosoph, der sein mit Geigen erbetteltes Geld auch noch mit den armen Kindern teilte. Zu seinem Begräbnis sollen 10.000 Menschen gekommen sein. Nach einer nach ihm benannten Gasse bekam er nun auch ein Denkmal in Form des Musicals „Baron Koarl – Die erste Wiener Sandleroperette“. Peter Steinbach von der Band „Wiener Blues“ als Ideengeber und Nino Holm (früher EAV) als Autor und Komponist schufen das Werk. Darsteller sind Eik Breit, Doris P. Kofler, Heinz Jiras, Peter Steinbach, Florian ­Widhalm und Nino Holm.

Aufführungen am 24., 25., 28., 29., 30., 31. September, 1. und 2. Oktober im ­Theatercenter Forum (Saal I) in der Porzellangasse im 9. Bezirk. Karten und Infos: www.theater­center­forum.com/baron-karl