Digitaler Frauentag im Rathaus

(C) Pexels: Weltweit wird am 8. März der internationale Frauentag begangen.

Am 8. März wird weltweit der internationale Frauentag begangen. Der erste Weltfrauentag fand am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird der Frauentag am 8. März gefeiert, auch in Wien. Der Wiener Frauentag steht heuer ganz unter dem Motto der großen Frauenbefragung „Wien, wie sie will“. Für alle interessierten Frauen gibt es ein umfangreiches Online-Programm.

Anzeige

Digital

„Der Frauentag und das ,Offene Rathaus‘ kommen heuer online auf die Bildschirme. Am 8. März wartet ein spannendes Programm. Wir beraten, informieren, vernetzen – und stärken Frauen. Und wir wollen wissen, was die Wienerinnen bewegt. Ab 8. März können alle Wienerinnen bei der großen Frauenbefragung der Stadt Wien mitmachen“, lädt Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál ein, beim Online-Frauentag vorbeizuschauen.

Frauenbefragung „Wien, wie sie will“

Ab dem Frauentag am 8. März lädt Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál alle Wienerinnen ein, an der großen Wiener Frauenbefragung teilzunehmen. Der Startschuss ist am Frauentag auf frauenbefragung.wien.gv.at

Workshops und Beratung

Von 9 bis 17 Uhr findet im Frauenzentrum der Stadt Wien ein telefonischer Thementag zu psychischer Gesundheit statt. Unter Tel.: 01/408 70 66 bieten in diesem Zeitraum Klinische- und Gesundheitspsychologinnen des Frauenzentrums psychologische Erstberatung an.

Die vom Frauenservice gestaltete Audio-Führung „Wege der Frauen durchs Rathaus“ beleuchtet neun wichtige frauenpolitische Entwicklungen rund um das Leben von Frauen und Mädchen in Wien – von „Frauengeschichte erzählt“ über „Den Frauen ihr Wahlrecht“ und „Frauen und die Stadt“ bis zu „Wien – Stadt der Mädchen“. Die einzelnen Themen sind verschiedenen Stationen im Wiener Rathaus zugeordnet.

Um 16.30 Uhr starten Workshops zum Thema Zivilcourage, Arbeitsmarkt und Poetry Slam. Jetzt online anmelden!

  • Zivilcourage „Ich bin dein Rettungsanker!“ – gemeinsam gegen (sexuelle) Belästigung
  • Waff: Digital dabei: Arbeiten, Lernen und Kommunizieren im Netz
  • FOMP Poetry Slam Workshop

Lesung und Kabarett

Um den Frauentag wie jedes Jahr auch kulturell abzurunden, liest um 17.30 Uhr die Bloggerin Christl Clear aus „Let me be Christl Clear“. In ihrem ersten Buch räumt sie mit vielen Klischees auf, die mit dem Frausein assoziiert werden und teilt ihre persönlichen Erfahrungen mit Erwartungshaltungen. Sie erzählt mit viel Witz, wie sie es schafft, immer wieder kraftvoll und mit einem gesunden Maß an Egoismus die Hürden zu meistern, die ihr das Leben in den Weg stellt. Ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen, zeigt sie, wie man aus dem Muster der übertriebenen Selbstlosigkeit ausbricht und eine Extraportion Frauenpower in sein Leben bringt –mit dem Ziel, einfach das zu tun, was einem guttut.

Ab 18.45 Uhr gibt Nadja Maleh in ihrem „Best-Of Kabarett“ Highlights all ihrer preisgekrönten Soloprogramme zum Besten. „Ich bin viele, und die wollen alle raus!“ lautet ihr Motto. Alle ihre Figuren sind schräg, allein durch sprachliche und mimische Überspitzung. Ganz ohne Kostümwechsel gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten.

Die Lesung und das Kabarett werden auch in Gebärdensprache übertragen.

Begleitet wird die gesamte Veranstaltung auch auf den Facebook-Kanälen der Stadt Wien und des Frauenservice Wien. Alle Infos rund um das Programm und Anmeldemöglichkeiten für die Online-Workshop gibt‘s unter https://frauenbefragung.wien.gv.at/frauentag /