Frühlingsgefühle in den Blumengärten Hirschstetten

(C) Wiener Stadtgärten/Houdek: Die Blumengärten Hirschstetten starten in die Frühlingssaison!

Die 60.000 m2 große Gartenanlage der Blumengärten Hirschstetten verbindet botanische Gärten sowie moderne Themengärten mit artgerechter Tierhaltung. Eine Vielzahl an verschiedenen Themengärten geben Einblick in eine vielfältige Blumen- und Pflanzenwelt. Sie sind individuell gestaltet – von länderbezogenen Gärten wie dem Indischen und Mexikanischen Garten bis hin zu Anlagen mit speziellen Themen, zum Beispiel der Urzeitgarten oder die Kleinen Gärten.

Anzeige

Zehntausende Frühlingsblumen

Rund 44.000 Tulpenzwiebeln wurden im Herbst 2021 ausgelegt. Sie schauen schon ansatzweise aus der Erde, zeigen etwas Grün. Weitere 25.000 Violen werden in den nächsten Tagen in der Gartenanlage ausgepflanzt. Die Farben Rosa, Violett, Gelb, Weiß und Orange überwiegen. Besonders beeindrucken wird in den nächsten Wochen das fast 400 m2 große Blumenbeet beim Pavillon. Die diesjährige Auswahl an Frühlingsblumen ist breit gefächert, hier ein Auszug aus dem Sortiment: Stiefmütterchen (Violen) der Sorten ‚Orange‘, ‚Yellow‘, ‚White Purple Wing‘, ‚White Pink Wing‘ und ‚White with Eye‘ oder Tulpenzwiebel der Sorten ‚Purissima‘, ‚Yellow Purissima‘, und ‚Orange Emperor‘, ‚General de Wet‘ und Narzissen wie ‚Cheerfulness‘, ‚Ipi Tompi‘, ‚Mound Hood‘, ‚Suzy‘.

Neue Erholungsfläche

Neben den Veranstaltungsglashäusern wurde eine rund 3.000 m2 große neue Fläche ausgestaltet. Etwa 1.600 m2 Rasen, fast 300 m2 an Blumenbeeten sowie 20 neue Bäume wurden ausgepflanzt bzw. angelegt. Entlang des angrenzenden Vogelhauses verläuft eine neue Sträucherhecke. Sie bietet Schmetterlingen und anderen Insekten ausreichend Nahrung und Unterschlupf. Alle Grünflächen sind mit einer automatischen Bewässerung ausgestattet. Der Hauptweg ist mit einem hellen Pflasterbelag versehen und enthält teilweise Rasenfugen. Drei Nebelstelen und ein großes Wasserspiel, bestehend aus 13 Wasserstrahldüsen und Boden-Nebeldüsen, sorgen in Zukunft für Abkühlung. Mehrere Sitzmöglichkeiten und drei Tisch-Bank-Kombinationen ergänzen das Angebot.

Kirschblüte

(C) Wiener Stadtgärten/Houdek

15 Japanische Nelkenkirschen (Prunus serrulata ‘Kanzan‘) sind ein wahrer Blickfang zum Frühlingsbeginn. Bestaunen kann man die Schönheit der Kirschblüten, je nach Witterung, ab April. Eile ist geboten, denn nach rund 10 Tagen ist die Blüte wieder vorbei. In Japan steht die Kirschblüte für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Die Zeit der Kirschblüte markiert auch den Anfang des Frühlings. Die Bäume befinden sich im 500 m2 großen Kristall-Wasser-Energie-Garten, einem Ort, an dem in frischer Atmosphäre neue Kraft für den Alltag aus der Natur geschöpft werden kann. Der Energiegarten ist ein beliebter Ruhepol in der Gartenlandschaft: Das Zentrum bildet ein Brunnen mit einem Durchmesser von rund 3 Metern, umgeben von den Kirschbäumen.

Austoben am Insekten- und Blumenspielplatz

Ein besonderes Highlight: Der Insekten- und Blumenspielplatz. Hier können die jüngsten Besucher auf spielerische Art Insekten und Blumen kennen lernen. Zum Austoben gibt es auf der einen Seite eine Heuschrecken-Rutsche, ein begehbarer Bienenstock sowie ein Spinnen-Kletternetz und auf der anderen Seite ein riesengroßes Hüpfpolster, ein Pflanzenmemory sowie einen Tulpen-Parcours.  

Öffnungszeiten Sommer

15. März bis 17. Oktober:

  • Dienstag bis Sonntag, von 9 bis 18 Uhr
  • Montag geschlossen

Juli und August: zusätzlich Samstag, von 9 bis 20 Uhr

18. Oktober bis 1. November:

  • Dienstag bis Sonntag, von 9 bis 17 Uhr
  • Montag geschlossen 

In der Gartenanlage sind Hunde verboten. Für den Besuch in den Blumengärten Hirschstetten gilt die tagesaktuelle Covid-19-Maßnahmen-Verordnung der Bundesregierung.