Hauptbahnhof: Public Viewing geht doch noch ins Finale

Maximal 500 Fans können mitfiebern. © ÖBB/ Scheiblecker

Noch drei Spiele, dann steht der Herren Fußballeuropameister 2024 fest. Für die finale Phase öffnet auch das Public Viewing am Hauptbahnhof Wien wieder seine Pforten!

Die beiden Viertelfinalspiele am vergangenen Samstag wurden im Sinne der Sicherheit des Bahn- und Busbetriebs nicht übertragen. Nach einer erneuten Lagebesprechung wurde für die Übertragung der restlichen Partien der Herren Fußball-Europameisterschaft grünes Licht gegeben. Dem Fußballfest vor Österreichs größtem Bahnhof steht somit nichts im Wege.

Anzeige
Das bedeutet, dass die verbliebenen Spiele wie gewohnt wieder auf der 37 m² LED-Wall übertragen werden und an den Spieltagen jeweils ab 14 Uhr ein vielfältiges Rahmenprogramm auf die Besucher wartet. Highlights sind ein Fußballkäfig, eine E-Sports-Gaming-Area in der BahnhofCity, sowie eine Job-Info-Area, bei der sich Interessierte vor und nach dem Spiel beim ÖBB-Recruiting-Team über die Jobvielfalt bei den ÖBB informieren können. Zahlreiche Gastro-Stände sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Nues Sicherheitskonzept

500 Fans können bei den Spielen in der Fanzone am Hauptbahnhof mitfiebern. Sobald diese Obergrenze erreicht ist, muss der Zugang gesperrt werden. Die ÖBB werden auf ihren Social-Media-Kanälen informieren. Diese Vorgehensweise ist Teil eines umfassenden Sicherheitskonzepts, das sicherstellen soll, dass der Bahnhof, der Bahn- und Busbetrieb und die Fahrgäste nicht vom Public Viewing beeinträchtigt werden.

Am Areal ist die Mitnahme von gefährlichen Gegenständen wie Waffen, Glasbehälter und Pyrotechnik untersagt.