„Auweh, schon wieder!“ Auch wenn viele Wiener Verständnis für die Corona-Einschnitte haben, sind sie nicht glücklich. Und das zeigt sich oft in Form von Niedergeschlagenheit, Frust und mit dem lähmenden Gefühl von Einsamkeit. Durch die Verschärfungen haben auch die Pensionistenklubs wieder geschlossen, Einsamkeit ist eingezogen.

Doch das Kuratorium für Pensionisten-Wohnhäuser versucht entgegenzusteuern – und hat die Online-Beratungsplattform ausgebaut. Unter http://www.rat-im-netz.at bekommen Hilfesuchende kostenlose und vertrauliche Unterstützung. In Fragen der Einsamkeit und des Kummers ebenso wie in heiklen Sicherheitsfragen.

Um die Hürden für Senioren möglichst gering zu halten, wurde die Webseite einfach und unkompliziert programmiert. Nutzer wählen bei der Erstanmeldung einen frei erfundenen Benutzernamen und ein Passwort. Eine E-Mail ist nicht notwendig. Und auf der Website ist jeder Schritte genau erklärt. Also: Nicht zögern, sondern reinklicken!