Reiseapotheke als „Urlaubspartner“

(C) Rathmayr:: In Wien kann man sich in jeder Apotheke in der Nähe für die bevorstehende Urlaubsreise eindecken.
(C) Rathmayr:: In Wien kann man sich in jeder Apotheke in der Nähe für die bevorstehende Urlaubsreise eindecken.

Der Partner beziehungsweise die Partnerin ist im Urlaub genauso wichtig wie Sonnenschein am Meeresstrand – ein ganz wichtiger „Partner“ ist aber nicht aus Fleisch und Blut, sondern die Reiseapotheke! Aber auch hier gilt: Wer die falsche Wahl trifft, wird keine schönen Stunden verbringen.

Anzeige

Grundausstattung

Für DDr. Philipp Saiko, den Präsidenten der Wiener Apothekerkammer, geht’s dabei vor allem um die richtige Zusammenstellung. „Gut, dass die nächste Apotheke bei uns gleich ums Eck ist“, meinte er zu Recht. Dort kann man sich zielgerecht für die bevor­stehende Urlaubsreise ein­decken. Medikamente, die ­ohnehin regelmäßig eingenommen werden, müssen ­natürlich mit. Zur Grundausstattung gehören Arzneimittel gegen Fieber und Schmerzen sowie Mund- und Rachenentzündungen, Durchfall, Erbrechen, Verdauungsbeschwerden und Reisekrankheit, außerdem gegen Sonnenbrand, Insektenstiche und Allergien.

„Nicht vergessen werden dürfen auch Augen- und Nasentropfen sowie ein Präparat zum Ersatz von Mineralstoffen bei schwerem Durchfall“, ergänzt dazu Vizepräsidentin Mag. Susanne ­Ergott-Badawi. „Zu guter Letzt sollten Mittel zur Desinfektion, Wund- und Heilsalben sowie Pflaster und Mullbinden vorhanden sein.“ In diesem Sinne: Schönen Urlaub!