Wien wird Wow: Voting startet

(C) MA 28/Christian Fürthner

Der große Ideenwettbewerb geht in die nächste Runde. Mit #wienbegrünen startete die Stadt Wien unter der Federführung von Verkehrs- und Innovationsstadträtin Ulli Sima den offenen Begrünungscontest #wienbegrünen.

Anzeige

Ab 21. Mai startet das breite online Publikumsvoting. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Wien sind nun dazu aufgerufen, die eingelangten Projekte und Wünsche für ein noch grüneres Wien zu voten. Insgesamt sind über 500 Ideen für begrünte Straßen, Plätze und Grätzel eingelangt.

Breite und offene Bürgerbeteiligung

Das Konzept, einen Wettbewerb der Ideen zu starten stammt von der Stadträtin. Damit sollen vor allem die Experten und Expertinnen vor Ort direkt angesprochen werden. Denn vor allem die Bewohner des eigenen Grätzls kennen ihre Umgebung am besten. Über die vielen eingereichten Ideen zeigt sich Sima erfreut: „Ich bedanke mich bei allen, die ihre Ideen eingesandt haben, es sind wirklich viele tolle Projekte dabei und ich bin nun gespannt, welche wir umsetzen werden“.

Originelle Ideen für die Klimamusterstadt

Das Ziel ist klar definiert: Die Klimamusterstadt Wien sagt den städtischen Hitzeinseln den Kampf an. Statt grauen Asphaltwüsten sollen begrünte Straßenzüge den Weg der Stadt aus dem Asphalt weisen.

Dabei steht Wien oftmals vor schwierigen Situationen. Die Begrünung einer Millionenstadt gestaltet sich nicht immer einfach, befinden sich unter der Erde oft wichtige Leitungen. Egal ob Versorgungsleitungen für Wasser, Gas oder Fernwärme oder gar die U-Bahn.

Um das Ziel zu erreichen sind daher originelle Ideen notwendig. „Gemäß dem Motto ‚Raus aus dem Asphalt‘ wollen wir neue Wege beschreiten, um auf die klimawandelbedingten städtischen Hitzeinseln zu reagieren“, so Stadträtin Ulli Sima.

Von der Idee zum Voting zur Umsetzung

Die eingelangten Ideen können noch bis 30. Mai von den Wienerinnen und Wienern bewertet werden. Zwischen einem und fünf Sterne können für jedes Projekt vergeben werden. Parallel zum Voting prüft eine fachkundige Expertenjury alle Projekte.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Juni gekürt und vorgestellt. Die innovativen Siegerideen sollen als Vorbild für weitere Begrünungsoffensiven der Stadt Wien dienen.