Omikron: Wien baut PCR-Labors massiv aus

(C) PID/Jobst: In Anbetracht der Virusvariante Omikron baut die Stadt das "Alles Gurgelt" Angebot nochmals aus.

Das Land steht mitten in der Omikron-Welle. Immer mehr Menschen stecken sich mit der höchstinfektiösen Virusmutation „Omikron“ an. Während die Testkapazitäten der Bundesländer an ihre Grenzen stoßen, baut die Stadt Wien die PCR-Testmöglichkeiten nochmals massiv aus. Damit können auch Tests für andere Bundesländer ausgewertet werden.

Anzeige

Innovation aus Wien

Die Stadt Wien setzte bereits früh auf die innovativen und in Wien entwickelten Alles-Gurgelt-PCR-Tests. Die niederschwelligen und kostenlosen PCR-Tests wurden schnell zum Game-Changer in der Unterbrechung von Clustern. Die Tests wickelt das Lifebrain-Labor in Wien, Europas größtes und modernstes COVID-19 Labor, ab. Zwei zusätzliche Pavillions am Areal der Klinik Penzing erhöhen die Kapazitäten auf 800.000 Tests pro Tag.

„Bereits früh im Jahr 2020 hat sich die Bundeshauptstadt Wien dazu entschlossen, eine offensive PCR-Teststrategie zu fahren. So können wir positive Fälle frühzeitig aus dem Infektionsgeschehen nehmen, noch bevor es zu größeren Clusterbildungen kommt und nur so schaffen wir ein breites und präzises Virusvariantenmonitoring. Nirgendwo auf der Welt kommen Bürgerinnen und Bürger so schnell und so einfach zu einem PCR-Test wie in Wien. Nicht zuletzt auch dank „Alles gurgelt!“ kann Wien alleine in etwa so viele PCR-Tests durchführen wie ganz Deutschland es schafft,“ erklärt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker anlässlich der Eröffnung.

PCR-Tests für ganz Ostösterreich

„Im Vordergrund unserer Bemühungen steht die Vision, dem Osten des Landes flächendeckend eine qualitativ hochwertige, rasche und stabile Analyse von PCR-Tests zu garantieren“, erklärt Lifebrain-Geschäftsführer Univ.Prof. Dr. Michael Havel. Die zusätzlichen Kapazitäten decken unter anderem seit 10. Jänner 2022 die Gurgeltests an den Wiener Volks- und Sonderschulen ab. Auch die Ausweitung des Wiener „Alles gurgelt!“-Programms sowie Testprogramme für andere Bundesländer (z. B. PCR-Teststraßen in Salzburg, Apotheken in Niederösterreich, „Alles gurgelt!“ für Unternehmen in Oberösterreich) sind damit abgedeckt.

„Mit dem substanziellen Ausbau von Labor und Logistik können wir für unseren wichtigsten Partner, die Stadt Wien, auch große Mengen an zusätzlichen PCR-Analysen für neue Zielgruppen wie z. B. die Wiener Schulen ermöglichen. Darüber hinaus können wir der gesamten Ostregion des Landes zuverlässige und zeitnahe PCR-Testergebnisse anbieten. Entsprechende Gespräche gibt es z. B. mit dem Land Niederösterreich. (…) Damit liegen unsere Befunde praktisch ausnahmslos innerhalb der vorgesehenen 24 Stunden vor – auch bei den aktuell täglich steigenden Probenzahlen“, so Havel über sein hochmotiviertes Lifebrain-Team.