Tipp #33: Stofftaschen verwenden, anstatt bei jedem Einkauf Sackerl zu kaufen

Wenn man zum Einkaufen geht, ist es besser, seine eigene Tasche mitzunehmen, anstatt Einkaufssackerl zu kaufen. Dies ist nicht nur umweltschonender, sondern auch günstiger.

Plastiksackerl gibt es in den meisten Österreichischen Supermärkten schon seit mehreren Jahren nicht mehr. Dies ist gut für die Umwelt, da weniger Plastikmüll produziert wird. Allerdings sind Einkaufstaschen aus Stoff oft teurer als Plastiksackerl.

Es gibt jedoch einige Gründe, warum es sich lohnt, seine eigene Tasche mitzunehmen:

Zuerst einmal ist es viel besser für die Umwelt. Einkaufstaschen aus Stoff werden meistens aus Baumwolle hergestellt, einem natürlichen Material. Plastiksackerl hingegen bestehen aus Kunststoff, einem nicht biologisch abbaubaren Material. Wenn man seine Einkaufstasche immer wieder verwendet, reduziert man also die Menge an Plastik, die in die Umwelt gelangt.

Außerdem ist es günstiger, seine eigene Tasche mitzunehmen. Einkaufstaschen aus Stoff können meistens mehrfach verwendet werden, bevor sie kaputt gehen. Plastiksackerl hingegen müssen nach einmaligem Gebrauch weggeworfen werden. Auf lange Sicht gesehen ist es also viel günstiger, seine eigene Tasche mitzunehmen.

Es gibt natürlich noch Sackerl aus Papier. Hier ist das Problem jedoch, dass Papier auch nicht unendlich lange hält gerade bei nassen oder feuchten Produkten reißen sie schnell.