Tipp #43: Kleidung Lufttrocknen

Wäsche an der Luft trocknen ist eine effektive Möglichkeit, sowohl Geld als auch Energie zu sparen. Trockner verbrauchen viel Strom und können teuer sein in der Anschaffung und im Unterhalt. Rund 50 Euro im Jahre lassen sich so einsparen. Lufttrocknung ist die umweltverträglichste Art zu trocknen und verringert die statische Aufladung von Kleidung, so dass sie weniger anzieht.

Bei manchen Kleidungsstücken ist eine Trocknung im Trockner sogar schädlich. Dazu gehören zum Beispiel Kleidungsstücke aus Wolle oder Seide, da die Hitze des Trockners diese empfindlichen Stoffe beschädigen kann. Auch Spandex und Lycra sollten nicht im Trockner getrocknet werden, da sie sonst ihre Elastizität verlieren.

Ein weiterer Vorteil der Lufttrocknung ist , dass Wäsche, die an der Luft getrocknet wird, nicht so knitterig ist wie die aus dem Trockner. Dies bedeutet weniger Bügelarbeit und mehr Zeit für andere Dinge. Auch der Geruch von Wäsche, die an der Luft getrocknet wurde, ist frischer als der von Wäsche aus dem Trockner.

Wäsche an der Luft trocknen ist eine einfache und effektive Möglichkeit, sowohl Geld als auch Energie zu sparen.