Tipp #54: Winterreifen selbst tauschen

Seit 1. November gilt die Winterreifenpflicht. Wer seine Reifen selber wechselt, kann hier einiges an Geld sparen. Denn ein Reifenwechsel in der Werkstätte kostet Geld.

Wie man die Winterreifen selbst wechselt, ist relativ einfach und mit etwas Geschick auch schnell erledigt. Um die Reifen zu wechseln benötigt man lediglich einen Reifenwulstheber, eine Radmutternschraube sowie den richtigen Drehmomentschlüssel. Alle Utensilien sind für unter 50 Euro im Fachhandel erhältlich.

Zunächst sollte man den Wagen auf einer ebenerdigen Fläche parken und die Handbremse anziehen. Danach löst man alle Radmuttern mit dem Reifenwulstheber, aber nur so weit, dass sie sich noch mit der Hand abziehen lassen. Jetzt hebt man das Auto mit dem Reifenwulstheber an und zieht die Radnabe ab. Bei allen vier Rädern wiederholt man diese Schritte.

Nun tauscht man die Reifen und montiert sie wieder in umgekehrter Reihenfolge. Zum Schluss zieht man alle Muttern mit dem Drehmomentschlüssel an. Hier ist es wichtig, dass die Radmuttern nicht zu fest angezogen werden, da sie sonst brechen können. Die empfohlene Drehkraft liegt bei 70 Newtonmeter.