Hausbegrünung, ­autarke Energieversorgung und ­reduzierte Gebäudehöhen – die Forderungen der Petition Eurogate wurden BV Erich Hohenberger und GR Patricia Anderle vorgestellt. Einige der Bürgeranliegen hat Hohenberger bereits im Vorfeld der Planungen des „Village im Dritten“ aufgenommen – so verhinderte er das Fällen einiger Bäume, die nun erhalten werden können.

„Es muss ein Mittelweg zwischen der Erhaltung urbaner Grünflächen und dem Bau von leistbarem Wohnen gefunden werden“, so der Bezirks-Chef. „Daher sind hier Architekten gefordert, innovative Konzepte zu entwickeln, wie im städtischen Raum bestehender Grünraum und Neubebauung verwachsen können“, fordert Hohenberger.