Das Buch „Riot, don’t diet!“ von der Wiener Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Lechner kommt wie gerufen in einem Zeitalter voller Diskriminierung und Selbstoptimierung. Wer nicht der Norm entspricht – optisch und/oder ideologisch – und seinen Körper nicht den aktuellen Schönheitsidealen anpasst, wird ausgeschlossen.

1 x solidarität bitte!

Lechner setzt da an, wo es wehtut und notwendig ist. In ihrem „Aufstand der widerspenstigen Körper“ trifft sie auf Aktivisten, zerlegt gängige Vorurteile und legt einen ermutigenden 5-Punkte-Plan vor, wie echte Solidarität aussehen kann und wie es uns gelingt, den Begriff von Schönheit zu hinterfragen.