Einträge von Hans Steiner

An das Wasser ­gewöhnen

Je früher, desto besser. Das Eltern-Kind-Schwimmen bietet Babys ab drei Monaten die Möglichkeit, sich durch spielerisches und sanftes Bewegen ans Wasser zu gewöhnen. Die motorische Entwicklung wird unterstützt, die Kleinen sammeln neue Eindrücke. Bei den Übungen sind die Kleinen gemeinsam mit einem Elternteil im Wasser. In Kleingruppen mit möglichst gleichaltrigen Kindern lernen die Eltern sichere Griffe und …

Neue Parkplätze sind gefragt

In der neuen Wohnsammelgarage in der Haslingergasse 11 stehen jetzt 160 neue Ganzjahres-Parkplätze zur Verfügung. 125 davon werden zum Volksgaragentarif von 88,40 Euro pro Monat vermietet. Außerdem weist die Garage zwei ­E-Ladestationen auf. Für alle Autofahrer, die im kürzlich eröffneten Lebensmittelmarkt in der Ottakringer Straße 70 einkaufen wollen, bietet die fünfgeschoßige Tiefgarage auch Parkmöglichkeiten. Bezirksvorsteherin Ilse …

Bürgermeister half bei Weinernte

Mit einer grünen Winzerschürze herausgeputzt schritt Bürgermeister Häupl im kleinsten Weingarten Wiens am Schwarzenbergplatz zur traditionellen Weinlese. Assistiert von Weinkönigin Eli­sabeth III. und Rebensaft-­Experten fand die Lese auf­grund des außergewöhnlich heißen Sommers um ein paar Wochen früher statt. Der kleinste Weingarten besteht aus rund 70 Rebstöcken mit Gemischtem Satz. Bewirtschaftet wird der Garten vom Weingut …

Neue Bim-Bezeichnung gesucht

Es war diesen Sommer, als die Simmeringer Harald Troch und Peter Kriz zu Stadt­rätin Ulli Sima pilgerten, um 5.000 Unterschriften für eine Verbesserung des Öffi-Netzes  zu übergeben. Da schwirrten bereits erste Ideen in den Köpfen der ­Experten herum. Online-Abstimmung Gesagt, getan. Kürzlich wurde das neue Straßenbahn-Paket für den 11. Bezirk mit der neuen Bim-Linie prä­sentiert. Sie …

Noch heuer wird es die Bürger-Info geben

Das Projekt Gallitzinstraße 8–16 lässt die Wogen weiter hochgehen. Alle Bezirksparteien sprechen sich für eine Bürger-Veranstaltung aus. Schwarz und Blau haben den Antrag auf eine Bürgerversammlung eingebracht – die Bezirksvertretung hat zugestimmt. Somit ist für Bezirksboss Franz Prokop (SPÖ) klar: „Eine Bürgerinformation wird es ganz sicher geben, das war von uns immer geplant.“ Konkretere Pläne Tatsache …

Kleingärten feiern 100er!

Zwölf Kleingartenvereine mit 1.140 Mitgliedern gibt es derzeit in Ottakring. Mit langer Tradition. Früher sagte man „Schrebergärten“ – damit waren Grünstreifen mit ein bissl Gemüseanbau gemeint. Doch spä­testens seit der ganzjährigen ­Bewohnbarkeit der innerstädtischen Paradiese heißen sie praktisch nur mehr „Kleingärten“. Klingt nobler. Auch Tierhaltung In Ottakring führt die grüne Spur bis ins Jahr 1913 zurück, als …

Eine Praxis für ­Ausgeglichenheit

Ihren Herzenswunsch hat Barbara Baumann mit der Eröffnung ihrer „Praxis für Physiotherapie, Tanztherapie & Pilates“ in der Anastasius-Grün-Gasse 21/6 umgesetzt. Unter dem Motto „Therapie bewegt“ verfolgt sie einen ganzheitlichen Ansatz und lädt in einen Begegnungsraum mit komplementären Therapiemethoden. „Im Fokus steht das Ziel, dass die Menschen, die wir betreuen und behandeln, in einer vertrauensvollen und professionellen …

Ein Paradies für Leseratten

Seit zwei Jahren gibt es im Bruno-Kreisky-Hof eine hauseigene Bibliothek, initiiert von engagierten ­Bewohnern und begleitet von „Wohnpartner“. Romane, Kinderbücher, Spiele, CDs oder DVDs können die Bewohner, aber auch interessierte Hernalser im ehemaligen Hobbyraum der Stiege 17 in der Hernalser Hauptstraße 230 ausborgen. Und auch die Möglichkeit für nachbarschaftliche Kontakte ist gegeben. Die Initiatoren des …

Neue Wohnungen an der Grenze

Mit Verzögerung entsteht in ­unmittelbarer Nähe zum Kongresspark auf dem früheren Güter-Entladeplatz der Bahn in der Heigerleinstraße die neue ARWAG-Wohnhausanlage „Frauenfeld-­Terrassen“ des ­Bauträgers MIGRA. Die ­geförderte Anlage an der Grenze zum 17. Bezirk bietet eine hervorragende Infrastruktur mit Supermarkt, Öffi-Anbindung, Bad und Parkflächen. Es entstehen 79 geförderte Mietwohnungen, davon 26 Smart-Wohnungen, und 46 Eigentumswohnungen. Beim Spatenstich dabei …

Hilfe im Zeichen des Regenbogens

Die Trennung der ­geliebten ­Eltern, der Verlust eines nahen Verwandten, von Mama oder Papa – Situationen, mit denen Kinder und Jugendliche nicht umgehen können. Die sie traurig und einsam ­machen. Und wo der Verein Rainbows mit Sitz am Richard-Wagner-Platz 3 und Gruppen in vielen Bezirken wichtig wird. Denn er hilft, Krisen zu bewältigen. Mit Oktober haben …

Ein neues Zentrum für den Kampfsport

Nicht nur die professionelle Young-Ung-Taekwondo-Schule auf der Mariahilfer Straße ist seit Jahren erfolgreich. Rudolfsheim-Fünfhaus hat seit Anfang September einen weiteren Kampfsport-Schwerpunkt. Im ASKÖ-WAT-Bewegungszentrum auf der Schmelz wurde der Verein „Dojang“ eröffnet. Zentrum für alle Obmann César Valentim konnte sich damit einen ­Lebenstraum erfüllen. „Wir verstehen uns als Bewegungszentrum für alle. Ob alt oder jung, ob …

Markt-Gastro bleibt!

Seit zwei Jahren kämpft der Bezirk darum, den Schwendermarkt bei der Mariahilfer Straße wiederzubeleben. Und vieles ist gelungen: „Wir verfolgen die langfristige Vision, den Schwendermarkt als Genusszone zu positionieren, in der gesunde Lebensmittel verkauft werden“, gibt Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal die Linie vor. In der alltäglichen Praxis setzt Marktko­ordinator Willi Haberl die ­Vorgaben engagiert um. Ausnahme …

Bordell: Der Bezirk probt den Aufstand

Seit kurzem ist der Betrieb als Laufhaus bei der Polizei eingereicht. Jedenfalls ist sich der Bezirk diesmal einig: Das nehmen wir nicht hin! Nur sechs Grüne sind ausgeschert – alle anderen 47 Parteienvertreter haben in der Bezirksvertretung klar gesagt: Nein zum geplanten Laufhaus Ecke Linzer Straße/Pachmanngasse neben einer Schule, einem Spielplatz, einem Kindergarten und einer Pfarre! „Ich stehe voll …

Posted from .

142 neue Wohnungen im ehemaligen Spital

Im Grätzel Felberstraße 66–76 errichtet die Gesiba ein neues Wohnhaus mit 142 Einheiten. Vor wenigen Tagen wurde das Startsignal auf dem Gelände des ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Spitals erteilt. „Damit wird die Nachnutzung des Geländes weitergeführt“, so Gemeinderätin Claudia Laschan. „Für den Bezirk bedeutet das mehr leistbare Wohnungen und eine Aufwertung des Gebietes.“ Stadtrat Ludwig ist noch aus einem anderen …

Süßes Imker-Gold

Honig-Anbau in der Wolkersbergenstraße: Das Kunsthistorische Museum hat ihn. Ebenso wie das Hotel Steigenberger, die Technische ­Uni­ oder die Münze Österreich. Bienenhonig, der auf den ­Dächern der Stadt von summenden Völkern produziert wird. Auch die SPÖ Hietzing befindet sich in dem ­elitären Kreis. Auf dem Dach der Bezirksorganisation in der Wolkersbergenstraße 170 haben 350.000 Bienen sieben Stöcke …