Einträge von Hans Steiner

Filmreifes Wohnen am Hügel

„Wo einst berühmte Klassiker wie Mariandl, Sissi und Mundl produziert wurden, entsteht dank modernem Wohnkonzept Raum für ein filmreifes Wohnen voller Spezialeffekte“, bringt es Ronen Seller, Geschäftsführer der Rosenhügel-Projektgesellschaft, auf den Punkt. Auf dem einstigen Filmstudio-Gelände wachsen 204 frei finanzierte Eigentumswohnungen in den Himmel. Und zwei Drittel sind schon verkauft. Ende Mai 2018 sollen die …

Wasserwelt: So kann es nicht weitergehen!

Jetzt schrillen die Alarmglocken: Es häufen sich Beschwerden über -angepinkelte Wände, Lärmerregung und belästigte Frauen. Es reicht! Unsere Bilder sprechen Bände: Die Wasserwelt bei der U3-Station zwischen Johnstraße und Kardinal-Rauscher-Platz wird zum Krisenherd. Der Glanz des ­Umbaus ist verblasst. Neue Grätzelpolizei Die Wände sind angepinkelt. Frauen werden am helllichten Tag belästigt. Es wird herumgegrölt. Dreck liegt …

Gemeindebau nach Sarközi benannt

Seit Oktober trägt die städtische Wohnhausanlage Springsiedelgasse 32 den Namen „Rudolf-Sarközi-Hof“ – ­benannt nach dem Gründer des Kulturvereins österreichischer Roma. Er setzte sich ­federführend für die Anerkennung der Roma und Sinti als österreichische Volksgruppen ein und war der erste Roma, der hierzulande in ein poli­tisches Amt gewählt wurde. Zwischen 2001 und 2010 war er Bezirksrat in …

Mystische Riesenqualle im Tiergarten-Keller erforscht

Der Schönbrunner Zoo ist in vielerlei Hinsicht außer­gewöhnlich. Auch im Forschungsbereich hat er weltweite Anerkennung. Denn: „Der Tiergarten Schönbrunn ist die einzige Institution, in der Riesenquallen gezüchtet werden. Deshalb kann ich nur hier diese spannenden Tiere erforschen.“ Massen-Ausbreitung? Diese Worte sprach die weltweit anerkannte Meeresforscherin Karen Kienberger, die sich der Riesenqualle „­Rhizostoma luteum“ verschrieben hat. …

120 Jahre & gar nicht leise

Die Hietzinger Paradeschule Fichtnergasse feiert ihr Jubiläum mit Festakt, prominenten Gästen und jeder Menge Aktivitäten rund um den schulischen Geburtstag. Selbst Starautor Thomas Brezina ließ es sich nicht nehmen, als einer der prominentesten Schulabsolventen beim 120-Jahr-Fest dabei zu sein. Und die Schule feierte, wie es sich für die Fichtnergasse ­gehört: mit vollem Engagement und gehörigem Improvisationstalent. Während die …

Laufen und nachdenken

Die Premiere war ein Riesenhit, heuer geht der Movember-Lauf des ASKÖ WAT zum zweiten Mal über den Marxer Asphalt. Gemeinsam mit der Movember-Foundation will man nicht nur Spaß haben, sondern Männer auch ­darauf hinweisen, dass regelmäßige Medizin-Checks das Leben retten können. Zurück zum Spaß: am Samstag, 18. November, wird im Mediaquarter (3. Bezirk) über 2,5 oder …

City-Farm hofft noch!

Keineswegs freiwillig ist der Abschied der City-Farm aus Schönbrunn. Dem ambitionierten Team wurde der Blumentopf vor die Tür gestellt. Das WIENER BEZIRKSBLATT hatte wiederholt über die tollen ­Aktivitäten der City-Farm Schönbrunn berichtet. Über strahlende Kinderaugen, über Jung und Alt, die sich seit fünf Jahren über die erblühende Natur freuen. Und die viel gelernt haben. Das wird ab …

Hilfe bei Paar-Problemen

Psychologen, Ärzte und andere Experten helfen ab sofort bei Problemen im Beziehungs- und Familienbereich. Der Verein für soziale Dienstleistungen „Sozial Global“ hat im 14. Bezirk eine neue Niederlassung. In den Räumen in der Linzer Straße werden Paare und Familien bei Problemen beraten. Sogar ein Jurist steht für heikle ­Fragen zur Verfügung. Gewalt & Scheidung Denn jede …

Die Westside wird zum Solar-Zentrum

Das Gebiet um West­einfahrt und Autobahn entwickelt sich positiv. Nicht nur das Auhof Center blüht und wächst, sondern auch ein paar Meter weiter geht es voran. Am Holzhausenplatz sind zahlreiche Traditionsbetriebe und ein Fitnesscenter angesiedelt. 700 Paneele Mit der Errichtung einer eigenen Photovoltaikanlage zur „grünen Stromgewinnung“ will die „Businessbase Westside“ noch einen Schritt weitergehen. Auf dem …

Sie sollen ruhig laut sein

Mit mehr als 50 Veranstaltungen in ganz Wien neigt sich das „Jahr der Kinderrechte“ von VHS, Stadtschulrat und Kinderfreunden dem Ende zu. Kürzlich machte die Initiative in Ottakring Station. Kinder haben ganz spezielle Rechte – und sind keine Bittsteller, sondern können laut und deutlich ihre Rechte einfordern. Diese Grundregel im „Jahr der Kinderrechte“ wurde auch im Albert-Sever-Saal …

Straßenbau: Es ist noch nicht vorbei

Der Oktober hatte es baustellentechnisch wirklich in sich: Der Flötzersteig in all seinen Facetten sowieso, dann der Grenzweg am Wolfersberg, die Sambeckgasse und die Heinrich-Collin-Straße (nahe dem Hanusch-Krankenhaus): Überall wurde ­gebohrt, gehämmert, gefräst und asphaltiert. Umbau & Bremse Mit November sollte das Gröbste vorbei sein. Doch ganz kann noch nicht Entwarnung gegeben werden, denn in …

Gleich drei Pkw-Einbrüche

Die große Parkgarage in der Huttengasse wird von Tagespendlern ebenso wie von Shoppern und Fitnesscenter-Benützern frequentiert. Am 8. Oktober um 3.15 Uhr früh hörte eine Passantin zerbrechendes Glas – und rief die ­Polizei. Nach kurzer Verfolgungsjagd waren vier Jugendliche im Alter von 14, 15 und 16 Jahren gefasst. In Summe haben sie in drei Fahrzeuge eingebrochen. …

37-jähriger Sprayer ­erwischt

Die neue Zusammenarbeit von Wiener Linien und Polizei bringt erste Erfolge. Jetzt konnten Wiener Linien-Mitarbeiter im Bereich der U3 einen Verdächtigen beobachten, der sich mit einem Schlüssel Zutritt zu U-Bahn-Bereichen verschaffte. Die alarmierte Polizei konnte den 37-Jährigen kurz darauf anhalten und stellte eine Stoff­tasche mit gleich sieben Lackspraydosen, einem illegal nachgemachten Schlüssel und zwei Kamera-Speicherkarten …

Zatlokal lädt Kurz zu Bezirkstour

In dieser Deutlichkeit war das Nationalratswahl-Ergebnis im 15. Bezirk nicht zu erwarten: Die SPÖ schaffte 38,5 % (+5,6), die FPÖ stagnierte und die ÖVP schaffte mit 16 % ein Plus von 4,8 %. „Ein tolles Ergebnis“, freut sich Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ). „Das zeigt unsere gute Arbeit im Bezirk.“ Bemerkenswert das vergleichsweise doch mäßige VP-Abschneiden, das Zatlokal auf die …

Pilz macht Eschen zu schaffen

Wien hat ein Problem mit einem Baumschädling. Ein mikroskopisch kleiner, vermutlich aus Nordostasien eingeschleppter Pilz setzt der „Gemeinen Esche“ stark zu. Und macht in den nächsten Wochen im gesamten Wienerwald-­Gebiet (Bezirke 13, 14, 16, 17, 19, 23) Schlägerungen ­notwendig. An den betroffenen Waldstellen werden Info­zettel angebracht. Geschwächte Bäume „Wir nehmen die Befalls­situation sowie die Gefahr …