Einträge von Redaktion

Fünfhaus: Pelzgasse komplett beruhigt

Laut Bezirksvorstehung stehen die Pläne für den Umbau der Pelzgasse fest. Demnach bleibt sie offi­ziell eine „Wohnstraße“, wird aber komplett beruhigt. Gehweg und Straße erhalten das gleiche Niveau, es soll weniger Parkplätze geben, dafür mehr Sitz­gelegenheiten mit einem neuen Brunnen. Die „Schwammstraße“ gilt als Vorzeigeprojekt: Die Bäume bekommen mehr Volumen, saugen die Nässe auf und bleiben länger …

Döbling: Kind niedergefahren – Flucht!

Der tragische Unfalltod eines 9-jährigen Schülers hat Poli­tiker veranlasst, nach Lösungen für sichere Schulwege zu suchen. Aber leider hilft dies nicht gegen ­Unvernunft: So etwa fuhr ein 48-jähriger Pkw-Lenker in der Flotowgasse ein ­8-jähriges Kind nieder und verletzte es. Der Lenker hielt zwar ­zunächst an und hinterließ einem Zeugen seinen Namen, entfernte sich jedoch vom Unfallort. …

Wieden: Fokus auf die Fotos

In ganz Wien dreht sich noch bis 20. April alles um das ­Medium Foto. Im Rahmen der „Foto Wien“ wartet eine Fülle an Ausstellungen, Workshops, Führungen, Vorträgen und Vorstellungen auf Interessierte. Renommierte Galerien nehmen teil und auch Künstler-Ateliers können ­besucht werden. Im 4. Bezirk gibt’s am 11. April von 16 
bis 18 Uhr einen Rundgang 
in …

Favoriten: Wau! Bezirkstour durch Hundezonen

Neuigkeiten für Frauchen und Herrchen in Favoriten: Bei ­seiner „Hundezonen-Begegnungstour“ besucht Bezirksvorsteher Marcus Franz ­zwischen April und Juni fünf Hundezonen im Bezirk. Begleitet wird er unter anderem von Hundeexpertin Conny Sporrer und einem Grätzelpolizisten. Dabei gibt’s Tipps zur Hundeerziehung wie auch zum Tier­haltegesetz. Am 6. April stoppt die Hundezonentour von 10 bis 14 Uhr im Fortunapark – geübt wird …

Floridsdorf: Belebung gesucht

Das Floridsdorfer Bezirkszentrum ist – neben der norwegischen Hauptstadt Oslo – eines von zwei Pilotgebieten, das in den nächsten zweieinhalb Jahren ­hinsichtlich Stärkung und Belebung untersucht und entwickelt wird. 
„PlaceCity“ heißt das ­Projekt und hat das Ziel, 
die Lebensqualität in städtischen Gebieten zu steigern. Es richtet sich an Anrainer ebenso wie an lokale Wirtschaftsunternehmen. 

Tellerrand
„Die internationale Betei­ligung …

Landstraße: Saudi-Schule sperrt zu

Die seit langem ­umstrittene Saudi-Schule in der Reisnerstraße 4 ist mit Ende des Schuljahres endgültig Geschichte. 35 Lehrkräfte, darunter 22 Frauen, wurden bereits zur Kündigung angemeldet. Bereits im Jahr 2015 hatte der Wiener Stadtschulrat die Weiterführung untersagt, weil in den Lehrbüchern Verstöße gegen die Grundwerte der österreichischen Schule festgestellt worden waren. Medien hatten von Verschwörungstheorien …

Döbling: Die Details zum neuen Parkpickerl

Der Vorsitzende der ­Verkehrskommission, Bezirks­vize Robert Wutzl, informiert die Leser des WIENER BEZIRKSBLATTs rechtzeitig über das kommende Parkpickerl. ­Döbling wird ja ab 1. Juli mit nur wenigen Ausnahmen gene­rell zu einer Kurzparkzone, in der von Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr nur mit Park­pickerl oder mit Kurzpark­scheinen geparkt werden darf. Ausgenommen sind nur Grüngebiete, …

Ottakring: Die lustigste Ordination

Wo hart gearbeitet wird, soll auch gefeiert werden. Das nahm die Krausmed-Ordination (Seeböck­gasse 59) in der närrischen Zeit zum Anlass, um ihre lustigste Seite zu zeigen. Mit dabei Bezirkschef Franz Prokop: „Feiern, Tanzen und Genießen hat bei uns im Sechzehnten ja Tradition.“ So soll es auch bleiben …

Donaustadt: Jetzt geht es wieder Richtung Himmel

Mehr als ein Jahr lang wurde am Donauturm gearbeitet. Turmcafé und Turmrestaurant wurden renoviert, Donaubräu und Donaucafé kamen hinzu. 
Die Eröffnung nahmen vor: Hausherr Paul Blaguss, Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Dompfarrer Toni Faber, der das frisch renovierte Bauwerk auch segnete. Donauturm-Miteigentümer Blaguss wies auf Investitionskosten von „mehr als zehn Millionen Euro“, die …

Penzing: Glühwürmchen

Es kann Kindern nie oft genug gesagt werden, dass sie nicht sicher sein können, immer gesehen zu werden. Unfälle der letzten Zeit haben das tragisch bewiesen. Kürzlich war das Kura­torium für Verkehrssicherheit (KFV) mit der Aktion „Glühwürmchen“ im Kindergarten Hauptstraße (Auhof, Bild). Spielerisch wurde über die Gefahren von Dunkelheit und schlechter Sicht ­auf­geklärt. Ständige Gefahr …

Wieden, Margareten: Wiener Gärtner mit bester Blumenware

Endlich ist er da, der Frühling. Und damit sprießen auch wieder die farbenfrohen Blumen 
aller Art. Wer auf der Suche nach schönem Blumenschmuck aus ­heimischer Produktion ist, wird bei einem der vielen Blumenmärkte der ­Wiener Gärtner mit Sicherheit fündig. Erstklassige Qualität und eine große Auswahl warten darauf, von den 
Besuchern entdeckt zu werden.  Am 15. April …

Wieden: 15 süße Minuten

Bei diesem Lokal in der ­Favoritenstraße 45 ist der Name Programm: „15 süße Minuten“ nennt sich das Café, das in diesen Tagen auch die Öffnung des Schanigartens feiert. Und dafür hat sich das Team rund um Gastgeber Daniel Colakovic etwas ganz Besonderes 
einfallen lassen: den Eiskrapfen. Dabei wird der 
beliebte, hausgemachte Krapfen mit frischem Vanilleeis …

Hernals: Straßen-Umbau ist schwer umstritten

Sinnvolle Maßnahmen“ zur Sicherheit der Schüler fordert VP-Bezirksrat Klaus Heintzinger in der Geblergasse ein – statt eines von SPÖ und Grünen geplanten und beschlossenen Totalumbaues. Das Projekt mit umfangreichen Gehsteigverbreiterungen vor den beiden Schulen des Straßen­zuges würde mehr als 30 Parkplätze für Anrainer vernichten. Heintzinger: „Wir fordern daher gesicherte Fußgängerübergänge im Bereich Taubergasse/Mayssengasse vor der Schule …

Döbling: Es wird wieder geklettert

Im Waldseilpark am Kahlenberg wird wieder geklettert. Und zwar in einer Höhe von 1 bis 20 Metern. Ohne beson­dere Ansprüche an die eigene Fitness oder körperliche Verfassung wird an 18 Stationen auf einer Gesamtlänge von 1,8 km geklettert – von Anfängern, Fortgeschrittenen und natürlich auch von Profis! Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10–19 Uhr und in den …

Hernals: Ein „Tag der offenen Tür“ mit Gesundheits-Checks

Am 5. April wird 
der neue Zubau 
im Krankenhaus „Göttlicher Heiland“ in Dornbach offiziell eröffnet. Das 54 Mio. Euro teure Projekt, das schon 2017 im Rohbau fertig war, wurde nur stufenweise in Betrieb genommen. Zwei Stationen sind 2018 übersiedelt, der neue Eingangsbereich wurde im November fertig, und in den vergangenen Wochen wurde der Vollbetrieb ­aufgenommen. Um sich …